Alp Gamidaur

Sagenhafte Einblicke ins malerische Weisstannental mit UNESCO Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona, verträumte Alpen und wild verwachsene Natur. Oh ja, dieser Tourenbeschrieb stimmt wirklich.

Gemütlich fahren wir von Maienfeld bis Wangs. Von da steigt es stetig an bis zur Alp Gamidaur, dem höchsten Punkt der Biketour 471.

Im Aufstieg einen Blick zurück

Churfirsten im Aufstieg zum Weisstannental

Churfirsten zum Ersten

Wir klettern hoch, fast wie am Gotthard. Nach jeder Kurve wird der Aus- bzw. Rückblick auf die Churfirsten anders.

Weisstannental und Foostock

Weisstannental und Foostock

Weisstannental und Foostock

Ein Blick auf das Weisstannental und im Hintergrund der Foostock, Teil des UNESCO Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona.

Auf der Alp Gamidaur

Alp Gamidaur

Alp Gamidaur

Verträumte Alpen und wild verwachsene Natur

Was gibt es besseres, als zur Mittagszeit auf einer wunderschönen Alp wie die Alp Gamidaur auf 1681 m.ü.M. anzukommen. Unser Sandwich schmeckt mit dieser Aussicht und den geleisteten Höhenmetern gleich doppelt so gut.

Panorama-Abfahrt

Abfahrt von der Alp Gamidaur

Churfirsten zum Zweiten

Grandioser Blick auf die Churfirsten während der ganzen Abfahrt von der Alp Gamidaur. Wow – es hat sich wirklich gelohnt den Aufstieg von ca. 1300m unter die Pedale zu nehmen.

Die zuverlässigsten Daten zu dieser Tour findet ihr auf der Site von GPS-Tracks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.