Auf Schmugglerpfaden

Zu hinterst im Prättigau bei Partnun im St. Antöniental, da gibt es sie die alten Schmugglerpfade nach Österreich. Von 1900 bis 1950 wurde auf diesen Pfaden Tabak, Butter, Fleisch und Kaffee geschmuggelt.

Schijenflue

Schijenflue

Schijenflue

Die Schijenflue im Rätikon auch dieDolomiten der Schweiz genannt. Um diesen Berg herum geht eine eindrückliche Wanderung.

Sulzfluh

Sulzfluh

Sulzfluh

Die Sulzfluh gehört ebenfalls zum Rätikon, hier im Aufstieg kurz nach dem Berghaus Alpenrösli. In der Sulzfluh sind hoch oben die Sulzfluhhöhlen in denen vor tausenden von Jahren Höhlenbären lebten.

Partnuntal

Partnuntal

Partnuntal

Zwischen Schijenflue und Sulzfluh gehts vorbei am Partnunsee ins wilde Gebirge Richtung österreichische Grenze. Die Pfade sind steil und eng, hier mit einem Beutel voller Schmugglerware herunter zu steigen war auch damals alles andere als ein Sonntagspaziergang.

Zwischen Grouben- und Plasseggenpass

Plasseggenpass

Plasseggenpass

Zwischen Grouben- und Plasseggenpass wandert man in einem grünen Hochtal in Österreich. Zwei Zollwachhütten zeugen von der aktiven Schmugglerzeit.

Nach der Umrundung der Schijenflue, welche mit 4.5 Std. ausgeschrieben ist, gehört eine angemessene Rast im Berghaus Sulzfluh einfach dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.