Klosters im Winter

Wer noch nie im Winter in Klosters war, der hat wahrlich etwas verpasst. 50 km Winterwanderwege, 23 km Langlaufloipen, Pferdekutschenfahrten durch den Winterzauber in weiss.

Winterwandern und Loipenspass in Klosters

Gotschna

Gotschna

In Aeuja oder bei den Sportanlagen Klosters steigt man in die Rundloipe oder den Winterwanderweg mit bestem Blick auf den Hausberg Gotschna. Von dort gehts weiter Richtung Monbiel, einer Walsersiedlung bis zur Alp Novai zu hinterst ins Prättigau.

Der Gotschna, Aeuja und die Landquart

Aeuja und Gotschna

Die Landquart und der Gotschna

Auf der Brücke beim Parkplatz Monbiel sollte man unbedingt der Landquart entlang einen Blick zurück auf den Gotschna werfen. Ein herrlicher Anblick, nicht war?

Monbiel, das hinterste Dorf des Prättigau

Bis zu hinterst ins Prättigau

Bis zu hinterst ins Prättigau

Links der Winterwanderweg und Monbiel, das hinterste Dorf im Prättigau und rechts die Loipe für Klassisch und Skating. Die beiden Routen führen mehr oder weniger der Landquart entlang zur Alp Garfiun, wo die Alphütte zum Verweilen einlädt. Wer jetzt noch ca. 40 Minuten Zeit hat, der macht noch einen Abstecher zur Alp Novai. Hier endet der Winterwanderweg und das Loipennetz von Klosters – geniesst die Ruhe und die Sonne an diesem schönen Fleck im Prättigau.

Fortsetzung folgt hier → Auf zur Alp Novai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.