Ruinen im Umbau

Die Burgen der Bündner Herrschaft sind im Umbau, oder besser gesagt im Sicherungsbau.

Neu Aspermont – Jenins

Neu Aspermont

Ruine Neu Aspermont 2011

Der Burgenverein Neu-Aspermont sichert die Ruine in Jenins.

20-Jahr Jubiläum Burgenverein Neu Aspermont Jenins

Ruine Neu Aspermont 2016

Anlässlich des 20 Jahr-Jubiläums des Burgenvereins konnte die Burg am 21. August 2016 vom Gerüst aus betrachtet werden.

20-Jahr Jubiläum Burgenverein Neu Aspermont Jenins

Ruine Neu Aspermont 2016

Einmalige Ausblicke auf die Mauern ab dem etwas wackeligen Gerüst, die nächste Chance dies zu erleben ist in etwa 50 Jahren.

20-Jahr Jubiläum Burgenverein Neu Aspermont Jenins

Ruine Neu Aspermont 2016

Die Burg wurde von 1120 bis 1347 von den Rittern von Neu Aspermont bewohnt. Später, bis 1650 soll der Ritter Anton von Molina in der Burg gewohnt haben. Funde deuten dahin, dass die Burg auch im 18 Jahrhundert noch bewohnt war. Weitere Details siehe Burgenverein Neu-Aspermont.

Wynegg – Malans

Wynegg

Ruine Wynegg 2011

Der Burgenverein Malans, Wynegg & Klingenhorn sichert die Burg Wynegg.

Ruine Wynegg in Malans

Ruine Wynegg 2016

Am 8. Oktober 2016 wurde die Pforte zur Ruine für den Anlass «offenes Gerüst» allen Interessierten geöffnet.

Ruine Wynegg in Malans

Ruine Wynegg 2016

Auffällig grosse Fenster, na ja bei dem Ausblick auf das ganze Churer Rheintal nicht zu verübeln.

Ruine Wynegg in Malans

Ruine Wynegg 2016

Die Burg wurde etwa um 1250 erbaut und hatte eine Ringmauer mit bis zu 3 Metern Dicke. Später, etwa um 1650 wurde die Wehranlage in ein städtisches Patrizierhaus mit nur noch 60 cm dicken Mauern umgebaut. Funde deuten auf Bauten aus 4 verschiedenen Zeitaltern vom 13. bis ins 16. Jahrhundert. Weitere Details siehe Gemeinde Malans.

Klingenhorn – Malans

Klingenhorn Malans

Ruine Klingenhorn 2012

Von der Sicherung der Burg Klingenhorn ist mir bis jetzt noch nichts bekannt, abwarten und die Ruine wiedermal besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.