Auf Schmugglerpfaden

Schijenflueh

Zu hinterst im Prättigau bei Partnun im St. Antöniental, da gibt es sie die alten Schmugglerpfade nach Österreich. Von 1900 bis 1950 wurde auf diesen Pfaden Tabak, Butter, Fleisch und Kaffee geschmuggelt. Schijenflue Die Schijenflue im Rätikon auch dieDolomiten der Schweiz genannt. Um diesen Berg herum geht eine eindrückliche Wanderung. Sulzfluh Die Sulzfluh gehört ebenfalls zum Rätikon, hier im Aufstieg kurz nach dem Berghaus Alpenrösli. In der Sulzfluh sind hoch oben die Sulzfluhhöhlen in denen vor tausenden von Jahren Höhlenbären lebten. Partnuntal Zwischen Schijenflue und Sulzfluh gehts vorbei am Partnunsee ins wilde Gebirge Richtung österreichische Grenze. Die Pfade sind steil und eng, hier mit einem Beutel voller Schmugglerware herunter zu steigen war auch damals alles andere als ein Sonntagspaziergang. Zwischen…

zeige mehr Fotos

Auf zur Alp Novai

Um von Klosters zur Alp Novai zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten: der Winterwanderweg oder die Pferdekutsche die Langlaufskis oder die die Schneeschuhe Wir nehmen die Langlaufskis, damit es ein bisschen schneller geht und wir genügend Ausdauertraining haben. Der Landquart entlang Auf der Brücke bei Baretschrüti, Schindelboden – der Gotschnagrat im Hintergrund in den Wolken und mittendrin die Landquart oder ist es hier noch der Vereinabach? Dem Vereinabach entlang Der Landquart bzw. dem Vereinabach entlang bis zur Alp Garfiun wo man in die Alphütte einkehren kann. Der Aufstieg zur Alphütte muss als Langläufer hart verdient werden, hat es doch eine «hübsche» Steigung bis zur Hütte. Weiter zur Alp Novai Am Ziel, zu hinterst im Prättigau auf der Alp Novai wo die Loipe noch eine letzte Schlaufe dreht, bevor…

zeige mehr Fotos

Klosters im Winter

Wer noch nie im Winter in Klosters war, der hat wahrlich etwas verpasst. 50 km Winterwanderwege, 23 km Langlaufloipen, Pferdekutschenfahrten durch den Winterzauber in weiss. Winterwandern und Loipenspass in Klosters In Aeuja oder bei den Sportanlagen Klosters steigt man in die Rundloipe oder den Winterwanderweg mit bestem Blick auf den Hausberg Gotschna. Von dort gehts weiter Richtung Monbiel, einer Walsersiedlung bis zur Alp Novai zu hinterst ins Prättigau. Der Gotschna, Aeuja und die Landquart Auf der Brücke beim Parkplatz Monbiel sollte man unbedingt der Landquart entlang einen Blick zurück auf den Gotschna werfen. Ein herrlicher Anblick, nicht war? Monbiel, das hinterste Dorf des Prättigau Links der Winterwanderweg und Monbiel, das hinterste Dorf im Prättigau und rechts die Loipe für Klassisch und Skating. Die beiden Routen…

zeige mehr Fotos